Tierheim Nagyatad


Das Tierheim Nagyatad befindet sich in der namensgleichen Stadt, südlich vom Plattensee.

 

Derzeit beherbergt die Einrichtung knapp 100 Hunde. Das Tierheim ist stets bemüht alle obdachlosen Vierbeiner aus der Region aufzunehmen. Trotz Überfüllungen kümmert man sich aufopferungswürdig um das Wohl der Tiere. Traurigerweise hält sich der Vermittlungserfolg vor Ort stark in Grenzen. Um die Anzahl an streunenden und ausgesetzten Hunden zu minimieren, und die Anzahl an Adoptionen zu steigern, braucht es noch weitere Aufklärungsarbeit vor Ort.

Bis dato ist das Tierheim Nagyatad dringend auf unsere Vermittlungshilfe nach Österreich angewiesen.

Die Leitung des Tierheims obliegt Erika und Ivett. Die beiden Frauen leisten jeden Tag von neuem bewundernswerte Arbeit vor Ort. Das Besondere daran ist, dass sie mit wenig Mitteln, ganz Großes leisten.


Sie bekommen für das Tierheim nur sehr geringe finanzielle Unterstützung vom Staat. Die Tierarzt- und Futterkosten für diese Anzahl an Hunden sind hoch, und das Tierheim ist auf Spenden angewiesen.

Es wird sehr viel Wert auf Sauberkeit und bestmögliche Versorgung der Hunde gelegt. Sie werden so oft wie möglich aus ihren Zwingern gelassen um sich ein bisschen frei bewegen zu können, denn viele Hunde vor Ort leiden unter Bewegungsmangel und freuen sich über solch eine Gelegenheit. Auch für zahlreiche Streicheleinheiten wird gesorgt.


Die Betreuerinnen im Tierheim Nagyatad haben eine enge Bindung zu ihren Tieren und können sie daher in vielen Fällen gut beschreiben. Die Verträglichkeit gegenüber Artgenossen und Katzen kann auf Anfrage jederzeit überprüft werden.