Martin

Geschlecht:

Alter:

Rasse:

Größe:

Aufenthaltsort:

Suchend seit:

Rüde

geb. ca. 2019

Schäferhund-Mischling

mittel / groß

Tierheim Bonyhad / HU

Februar 2021


 

Der wunderschöne Mischlingsrüde namens Martin lebte mehrere Monate allein auf der Strasse. Schließlich erbarmte sich ein aufmerksamer Nachbar und verständigte das Tierheim. Zum Zeitpunkt seiner Rettung war Martins Körper bereits total ausgemergelt und der arme Vierbeiner am Ende seiner Kräfte. Bei der tierärztlichen Untersuchung zeigte sich dann erst das ganze Ausmaß seines bisherigen Martyriums... Martins Körper ist übersäht von alten Narben und Verletzungen und zusätzlich hatte er eine tiefe Wunde an seinem Hals - was auf eine eingewachsene Kette hinweist. Ob er sich selbst befreien konnte oder aber ausgesetzt wurde, wissen wir leider nicht. Von Erzählungen hat Melinda, die Leiterin des Tierheims, erfahren, dass er immer wieder auf Menschen zuging in der Hoffnung, er könnte endlich zu jemanden dazugehören. Er begleitete Fussgänger und wenn er Glück hatte bekam er hier und da auch mal einen Happen ab. Andere Menschen wiederrum hatten Angst vor ihm, vertrieben den armen Rüden und auch Fusstritte blieben nicht aus. Obwohl Martin erst geschätzte 2 Jahre jung ist (geb. ca. 2019), wirkt er doch schon recht vorgealtert und seine wunderschönen Augen sind traurig und müde. Seine Strapazen auf der Strasse haben tiefe, sichtbare Spuren hinterlassen! Trotzdem zeigt Martin sich im Tierheim als ganz lieber und freundlicher Hundebub. Er realisiert langsam, dass ihm nichts Schlimmes mehr droht und er sich erstmal erholen und richtig ausschlafen kann. Nun hoffen wir, dass Martin ganz schnell von seinen Menschen entdeckt wird und bald seine Reise ins Glück antreten darf. Natürlich sollte er in seinem zukünftigen Zuhause geduldig und einfühlsam an alles vom Hunde-ABC herangeführt werden um alles zu lernen, was so ein Familienbegleiter auf vier Pfoten so wissen sollte. Wir suchen für unseren Martin liebe und verständnisvolle Menschen, die ihm Sicherheit und Ruhe geben, ihn Schritt für Schritt in sein neues Leben begleiten und lieben. Wer lässt für unseren Martin endlich wieder die Sonne scheinen?