Balfi

Geschlecht:

Alter:

Rasse:

Größe:

Aufenthaltsort:

Suchend seit:

Rüde

unbekannt

Staffordshire Terrier-Mischling

mittel

Tierheim Kaposvar / HU

März 2022


 

Um Balfis bisherige Geschichte zu erahnen, reicht sein geschundener und gebrechlicher Anblick... Auch wenn wir wissen würden, wie sein bisheriges Leben ausgesehen hat, wäre es vermutlich schwer in Worte zu fassen. Jedenfalls wurde Balfi in einem miserablen Zustand auf der Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. Er war übersäht mit offenen Wunden, Hautproblemen, Narben und ein Teil seines abgestorbenen Schwanzes hing noch am Rest dran. Man kann und will sich nicht vorstellen, welche Höllenqualen dieser Hund bereits durchstehen musste… Zwischenzeitlich meldete sich sogar jemand, der behauptete sein Besitzer zu sein, ihm das Geld für Behandlungen fehlen würde, es Balfi aber gut ginge. Dazu fehlen einem die Worte und wir sind einfach nur froh, dass dieser Mensch nicht darauf bestand Balfi zurück zu haben! Im Tierheim wurde der geschundene Rüde erstversorgt und durfte mittlerweile auch schon ein wenig an Gewicht zulegen. Sein Zustand ist jedoch weiterhin ganz schlecht und daher sucht Balfi nun ganz dringend nach Hilfe! Er braucht einen warmen, sauberen Platz, wo man ihn seinen Problemen entsprechend tierärztlich versorgen und aufpäppeln kann, wie es im Tierheim leider nicht möglich ist! Wir können nicht sagen, wie alt Balfi ist, jedoch dürfte er schon einige Jährchen auf dem Buckel haben. Trotz seinem schlimmen Martyrium ist er freundlich zu Menschen, geht allen lieb zu und verträgt sich auch gut mit anderen Hunden. Im Tierheim ist er oft mit ganz vielen Artgenossen im Freilauf und geht allem Stress aus dem Weg. Balfi dürfte ein Staffordshire Terrier-Mischling sein und ist auch dementsprechend mittelgroß. Nun suchen wir händeringend nach Menschen mit einem besonders großen Herz, die ihm trotz seiner Wehwechen eine Chance geben und in ihre Obhut nehmen. Wir möchten keinesfalls, dass das Tierheim Balfis „Endstation“ wird! Der Arme soll erleben dürfen, wie schön und sorglos ein Hundeleben sein kann! Wie es sich anfühlt, schmerzlos und wohlbehütet zu leben, ein kuscheliges Körbchen und einen vollen Napf zu haben! Natürlich würde auch ein Pflegeplatz helfen, wobei man ehrlicherweise dazusagen muss, dass die Vermittlungschancen bei ihm leider nicht all zu hoch sind! Dennoch müssen wir es versuchen und hoffen so sehr, dass sich jemand für Balfi erbarmt...

 


Videos